Gemäss Gewässerschutz ist der Liegenschaftsbesitzer für die Instandsetzung seiner Abwasseranlagen verantwortlich.

Mit intakten Abwasserleitungen schützen Sie das Grundwasser und leisten einen wichtigen Beitrag zum Schutze unserer Umwelt.

Jährlich versickern Millionen Liter Abwasser durch undichte Kanäle.

Wenn Sickerwasser in die Leitung eindringt, wird die Abwasserreinigungsanlage unnötig belastet und verursacht zusätzliche Kosten.

Muffenprüfung


Die Dichtigkeitsprüfung soll undichte Stellen in der Abwasserleitung des Hauses aufdecken. Dazu wird ein Prüfpacker mit einer selbstfahrenden Kamera an der zu prüfenden Stelle positioniert. Der Raum wird mit Druckluft gefüllt. Anhand des Druckabfalls wird die Dichtheit festgestellt.

Haltungs- und Systemprüfung


Mit einem speziellen Dichtkissen, wird der zu prüfende Abschnitt an beiden Enden abgesperrt. Weitere Einläufe werden mit zusätzlichen Dichtkissen abgeschlossen. So entsteht der Prüfraum, der anschliessend mit Wasser oder Luft gefüllt wird und anhand des Druck- oder Wasserverlustes, kann eine Undichtheit der Haltung nachgewiesen werden.